Donnerstag, 29. Oktober 2015

Shirt Nizza - offene Worte

Hui.... 
Heute gibt es offene Worte! Zu offen?

Als ich ab Mitte September im Urlaub war ist so einiges in der Näh- und Bloggerwelt passiert.

Fast zwei Wochen raus zu sein -ich lasse das Handy im Sommerurlaub zu Hause- ist für mich die reinste Wohltat.
Und auch eine kleine Prüfung: Geht es noch ohne?

JA! Es geht! Und wie das geht! 

Aber ein bisschen erschreckend war es, zu erkennen, wie schnell sich die
 (Näh-)Welt weiter gedreht hat.
Wie schnell man kurz mal raus ist aus dem aktuellen Markt...
Vieles was heute ist, ist oftmals morgen schon wieder Schnee von gestern.
Es ist manchmal so furchtbar schnelllebig!
Versteht Ihr was ich meine?

Ich musste mich -ehrlich gesagt- daraufhin ein Stück weit selbst wieder finden.
Mich fragen...
Wo soll es mit meiner Näherei hingehen?

Denn ein Phönomen gibt es:
Den neusten Stoffen immer wieder hinterher jagen? 
Sofort kaufen, wenn sie da sind... 
...warten bis sie kommen... sie dann waschen... 
...ohne Trockner trocknen...
...feststellen: Mist, die nächsten zwei Abende wird es eng mit Nähen.... 
...Ohhhhh..... da ist ja wieder ein neuer Stoff auf den Markt gekommen.... 
Kaufen! Schnell nähen wollen... 
...mit dabei sein wollen... 
Und so bleibt der wahrscheinlich immer noch auf der Leine hängende Stoff erst mal liegen...

Ist Euch dieses Verhalten bekannt?
*schmunzel*

 Es muss auch möglich sein, mal nicht mit in der ersten Reihe tanzen zu wollen.
Sich darauf zu besinnen was man (schon erreicht) hat...
...sich darüber zu freuen.

Ordentlich Genähtes, gute Fotos, Texte... das braucht alles seine Zeit! 
Und schließlich ist es -zumindest bei mir- ein Hobby, bei dem ich -neben Arbeit, Familie, Haushalt, etc.- meine Entspannung finde(n will).

So!!
 Genug Gedankenfutter! 
;-)

Zurück zur Urlaubszeit.... 

Während dieser Zeit, ging Ricarda von Pech & Schwefel mit ihren ersten Ebooks online.

Sofort gefielen sie mir.
Als ich dann auf dem Lillestofffestival den schwarzen Doubleface Interlock gesehen habe, wusste ich, das wird mein Ausflug nach Nizza.... 
ääähhh... mein Shirt NIZZA !!!


So einfach, so schnell genäht.
Der Kragen hat bei mir einen einfachen Beleg bekommen...


Der Saum ist 'offen' mit der Ovinaht belassen...


Und die Ärmel sind eingeschlagen und 
mit einem Zickzack-Stich umgenäht.


Fertig.
Auf alle Fälle wiederholungsbedürftig!


Auf der kleinen, seeeehr schnellen, Lebensmittel-Einkaufstour sind die Bilder entstanden.
Fotografin: das raneMädel


Der Stoff ist großartig.
Ganz softer warmer doppelseitiger Interlock, wobei eine Seite gekrizzelt aussieht.
Das lässt den Stoff schick wirken.

Hier erkennt man es vermutlich ein bisschen besser...



Schade, dass ich mir nicht noch mehr mitgenommen habe. 
Ich könnte mir auch gut ein Etui-Kleid aus diesem etwas dickeren Stoff vorstellen.


Mal sehen, wer die Herbstsonne beim heutigen RUMS noch eingefangen hat.

Ganz liebe Grüße!
dir rane

------------------------------------

Schnitt: Nizza von Pech und Schwefel
Stoff: Doubleface Interlock von Lillestoff
verlinkt: RUMS 

Dienstag, 27. Oktober 2015

Bronte meets Nelvita - next Generation

Manchmal sehe ich einen Stoff und ich weiß sofort, was aus ihm werden soll...
Geht es euch auch so?

So erging es mir mit dem Sweatstoff NELVITA (by Raxn) von Alles für Selbermacher.
Braunes Bündchen dazu und es sollte MEIN erstes Bronte-Shirt werden.


Ein schöner Plan... 
*lach*


Ich hatte beim Zuschnitt jedoch nicht auf die Länge des Shirts geachtet.
Vermutlich weil ich aufgeregt war, wie der Schnitt wohl sitzen würde...

Oftmals muss ich bei meiner Körpergröße die Shirts am Saum um einiges verlängern.
Hier hatte ich einfach schlichtweg nicht dran gedacht...


Um so mehr freut sich jetzt meine Mutti über ein neues Shirt!


Ich finde, das ist für sie mal etwas ganz anderes und ich mag die Kragenvariante sehr gern bei ihr.
Ich glaube, das wird nicht das letzte Shirt für sie bleiben!


Und ich freue mich, dass so ein geliebtes Shirt/Stöffchen dann doch nur ungern 
- weil eben zu kurz - getragen wird um im Kleiderschrank immer weiter nach unten gleitet.


Hach... 
Ich glaube, ich muss nochmal was nachbestellen! 
;-)


Habt einen schönen Tag ihr Lieben!!!

-----------------

verlinkt: Handmade on Tuesday - HOT

Donnerstag, 22. Oktober 2015

Lady Lulla - Kuschelpulli

Wisst Ihr an was ich im Herbst nicht vorbei gehen kann?

Kastanien!!!

Ganz deutlich ist der Herbst zu merken, wenn in jeder Jacke, die ICH dann trage -man kennt die Sammlereigenschaft ja eigentlich von Kindern- mindestens eine Kastanie ist. 
Ich nehme sie gerne als Handschmeichler überall mit hin!


Am liebsten: Frisch vom Baum gefallen, wenn sie noch diese bestimmte Feuchte haben...
Außerdem hat man mir gesagt, 'trage Kastanien bei Dir und du bleibst gesund'...

Ich bin ja so ein Mensch, der gern mal an sowas glaubt.
Es schadet ja nicht, oder?
*lach*


Mit dem Herbst, ist auch bei mir die Kuschelpulli-Saison eröffnet.
Heute mit einem Oversize-Teilchen von Schnittgeflüster...

Lady Lulla!


Ich hatte mir hier eine schon aus Jersey genäht gehabt und hatte mir damals Gr. 34 zugeschnitten.
Da ich zu faul war, erneut abzupausen, habe ich einfach eine seeeehr großzügige Gr. 34 (ohne Zugabe am Saum) für diese Variante hier zugeschnitten.


Super schnell genäht.
Den Saum habe ich einfach mit der Ovinaht umgekettelt und so gelassen.


Der Kragen ist wie nach Schrägband-Art eingefasst.


Und der Saum am Ärmel einfach eingeschlagen und abgesteppt.


Was mögt Ihr im Herbst gern?

Ich hoffe beim heutigen RUMS auf viele neue herbstliche Inspirationen!
Bleibt gesund!

-------------------

Stoff: Kar*stadt
Schnitt: Lady Lulla von Schnittgeflüster
verlinkt: RUMS


Montag, 19. Oktober 2015

Kuscheliger Sweat-Rock-Hedy mit Bibi&Tina

Jetzt wird es draußen ungemütlich...
Die Sommergarderobe kann im Kleiderschrank nach unten gepackt werden 
und die Kuschelsachen können hervor gekramt werden.

Wir haben jedoch das kleine Problem, dass das raneMädel so ungern Hosen (jeglicher Art) trägt.
Wo viele Kinder über Strumpfhosen klagen, trägt sie diese nur allzu gern.
Am liebsten würde man auch nur so das Haus verlassen, was die ein oder andere -man kann sich's denken - Diskussion hervorruft.
;-)

Schon als der Rock (my)Hedy von Petit et Jolie rauskam, war mir klar, das wird was für den Winter!
Ein Rock (für Sweat-Stoffe) der lang genug ist, unten ein Bündchen bekommt -damit beim Hinsetzen der Popo trotzdem warm bleibt- und trotzdem gewitzt aussieht. 


Passend zur großen Pferdeliebe des raneMädels gibt es jetzt nämlich Bibi & Tina bei 
Stoffe Hemmers auch als Sweat.

Mit Pulli dazu, ist eine ganze Herbstkombi daraus entstanden.


Ich bemerke gerade, dass ich die hintere mögliche Teilung nur im Ansatz fotografiert habe.
Entdeckt ihr die eingesetzte Paspel?
Die lässt Spielraum für etliche Farbkombis.





Vorne am Rock gibt es insgesamt 4 Kellerfalten, die ich am Ende noch mit 
SnapPap versehen habe.
So cool, dass dieses Material waschbar ist.
Perfekt für Highlights auf Kleidungen, oder?

Und damit vielleicht auch keine ausgerissenen Ösen mehr!
;-)


Aus dem Rest konnte auch noch eine Mütze entstehen...
Also fast ein rundum Sorglospaket.
;-)




Kombiniert man 'nur' den Pulli dann zur Jeans....




....hat es wieder was von dem kleinen Raubaukenmädchen, oder?


Ich wünsche Euch einen schönen Abend! 

Liebe Grüße
die rane

-------


Schnitt: Rock (my)Hedy von Petit et Jolie, Pulli JaWePu von Schnabelina
Stoff: Sweat Bibi&Tina von Stoffe Hemmers