Montag, 14. März 2016

Strandkleid DIY mit den Joker Dogs + Auslosung

Ein frühes guten Morgen, gleich zum Wochenstart!

Könnt Ihr Euch noch an mein erstes Strandkleid erinnern?

Ich hatte ja im letzten Jahr vorgehabt, meinen Sommer-Urlaubskoffer nur mit 
selbstgenähten Sachen zu bestücken. 
Braucht man ja eigentlich nicht so viel, wenn es in die warmen Temperaturen geht.

Größtenteils hat es auch schon geklappt.
Aber eben noch nicht vollends.
In diesem Jahr geht es also akribischer dabei, dafür zu sorgen, dass der Koffer am Ende ausreichend gefüllt ist. ;-)

Nicht fehlen darf dabei das schnell genähte Strandkleid.
Ich liebe es, wenn es Richtung Strand geht, einfach schnell etwas überzuwerfen. 

Wir sind von der Kategorie, BEVOR es zum Strand geht, wird sich erst einmal komplett von oben bis unten eingecremt. 
Sich dann anzuziehen - trotz Creme-Einzieh-Zeit abzuwarten - ist ein Graus.
*wuahhh*
Daher ist dieses Kleid für mich die perfekte Lösung.

Ich habe es mir diesmal aus dem Racerback-Top "Frau Hennie" und dem "Shirt Nr. 1" von Leni PePunkt zusammengesetzt.
- dazu gleich mehr -

Entstanden - und ich gebe es zu, diesmal ein wenig gewagt - ist aus dem neuen GOTS zertifizierten Stoff "Joker DOG" von 'alles-fuer-selbermacher' dieses Kleid:


Mit etwas vergrößertem Schultersteg.
-auch dazu gleich mehr-


Ja.. es ist gewagt... 
Aber ich finde es mittlerweile richtig cool!
*lach*

Zunächst war ich sehr skeptisch was den Stoff anging.
Aber dann, als auch die ersten anderen Nähbeispiele zu sehen waren..
Genial...

Auf dem Blog von AfS gibt es bestimmt bald alle Beispiele zu den Stoffen zu sehen.
Sie kommen in 3 verschiedenen Farben daher.


Und?
Wäre der Stoff auch etwas für Euch?



Zum Schnitt....

Am Rückteil/Schultersteg habe ich die Kurve einfach sehr großzügig zugeschnitten.


Für die Verlängerung habe ich ein Kleid gewählt, was mir von der Passform/Länge am besten gefällt.
Hier das Shirt Nr. 1 von Leni PePunkt.

Ich habe dazu auf Höhe der Achsel das Kleidschnittmuster auf das Racerbacktop gelegt... 


Damit habe ich dann schon mal die Länge meines zukünftigen Strandkleides.
Für den Zuschnitt habe ich dann aber die obere Hälfte des Schnittmusters umgeklappt, um die Form des Racerbacktops schneiden zu können.

Nach unten hin habe ich dann einfach entsprechend der Schnittmuster so zugeschnitten, dass ein sauberer Übergang dabei entstand.
Ähhh... war das jetzt verständlich?! 
*lach*







Genau so ist auch vor längerem auch das Kleid aus dem Bloom-Stoff entstanden.
Dieses ähnelt ein wenig meinem ersten Kleid, oder?
;-)


Auch hier wieder der verbreiterte Rückensteg.


So...
Nun bin ich selbst gespannt, welches Kleid ich am Ende bevorzuge... 
*lach*
Oder ob eins doch noch zum sommerlichen Schlafkleid umfunktioniert wird?! 





Und zu guter Letzt kommt natürlich noch die versprochene Auslosung vom Kokeshi-Glitzerstoff:

Gewonnen hat 


------> naehstern

Herzlichen Glückwunsch!
Bitte melde Dich bis spätestens Freitag bei mir per Mail.

Ich wünsche Euch einen tollen Start in die Woche!!
Lasst Euch nicht ärgern!
:-*

--------------------
Schnitt: Zusammengewürfelt aus Frau Hennie von Fritzi und Schnittreif 
plus Shirt Nr. 1 von LeniPePunkt
Stoff: Joker Dog Creme von alles-fuer-selbermacher




Kommentare:

  1. Eine gelungene Schnittkombination meine Liebe! Die Stoffe sind mutig, stehen dir aber gut. Da kann der Sommer ja kommen.
    Liebste Grüße :-*
    Sternie

    AntwortenLöschen
  2. Moin, Moin!
    Hach,wenn es doch nur endlich so warm wäre.
    Am Ende wird die Entscheidung für welches Kleid du dich mehrheitlich entscheidest spannend bleiben. Gut das ich nicht in deiner Haut stecke.
    Was ja noch viel schlimmer ist, die schönen Kleider müssen jetzt so ewig lange im Schrank liegen oder du drehst mal ordentlich die Heizung auf.
    Eine sonnige Woche wünsche ich dir.
    Bine

    AntwortenLöschen

*freu, freu, freu*
Du lässt mir einen Kommentar da!! Super!!
:-)