Mittwoch, 5. Oktober 2016

Carmen-Shirt - KaroAnkerLiebe

Guten Morgen!!!

Heute erzähle ich Euch von Fehlern, die Ihr nicht machen braucht, wenn Ihr diesen Post gelesen habt! 
;-)
Nähen kann nämlich auch mal anders laufen als gedacht. 
Aber meistens ist es ja doch zu retten!
So lange wie man NICHT schneidet!
Also....

Da ist es, mein zweites Shirt Carmen aus dem Buch "Näh Dir dein Kleid" von Rosa P. 


Eine große Liebe die da entstehen KÖNNTE *lach*, wenn ich denn endlich meine perfekte Größe zaubern würde. 

Ursprünglich ist diese Ausschnittvariante ja tatsächlich für ein Kleid gefertigt. 
Ich finde diese Variante als Shirt aber einfach nur genial...
Dazu verlängere ich einfach die Taillenpasse.

Da ist man doch gleich nochmal "anders" angezogen.
Einfach etwas schicker, als "nur" mit V- oder Rundhalsausschnitt, oder? 


Mein erstes Shirt habe ich Euch ja bereits vorletzte Woche gezeigt *klick*.
Hier hatte ich die Gr. M gewählt mit der entsprechenden NZ von 1,5 cm.
Abgenäht hatte ich dann aber nur (!) die Ovibreite.
Ich empfand das Shirt dann aber als etwas zu eng. 
Mein Wohlfühlshirt ist es da also noch nicht. 


Nächster Versuch:
Jetzt habe ich das Shirt in eins zugeschnitten. 
Sprich ohne Teilung unter der Brust.
Ohne Teilung mittig des Oberteils (zwischen den Brüsten).
Sogar mit einer großzügigeren Nahtzugabe im Bauchbereich.

Dabei habe ich aber nicht bedacht, dass ich dann Schwierigkeiten bekomme, wenn ich den Schlitz ins T-Shirt bringen will. 
Denn ein einfaches Absteppen ist so nicht wirklich möglich.
Dafür fehlt mir die Nahtzugabe unter dem Schlitz, um an dessen Ende 
einen sauberen Übergang zu haben.

Wer gerade nicht versteht was ich damit meine, vertraue mir einfach! *lach*
Sonst werdet ihr - so wie ich - plötzlich mit einem Beleg an dem Ausschnitt arbeiten müssen.  



Dadurch ist das Loch unterm Bindeband etwas größer, was ich aber nicht schlecht finde. 
Trotzdem bemängel ich aber auch hier wieder die Weite um meinen Bauch herum. 

Es hat einfach noch nicht den Wohlfühlcharakter...
Heißt also auch: Bauch ein wenig einziehen!




Trotzdem liebe ich dieses Teil. 
Ich mag diese KaroVariante, die ein wenig an Bayern erinnert.
Und doch wieder ein wenig maritim ist... 


...denn...
habt ihr die kleinen süßen Anker entdeckt?!

Daher musste ich mit dem Shirt auch an die Elbe ran und dort das Shooting abhalten.
Fotografin war hier übrigens das kleine raneMädel!
Mittlerweile klappt das schon mal richtig gut!


Ich wünsche Euch einen tollen Tag und schaue, was die lieben Mädels heute beim MeMadeMittwoch und beim AfterWorkSewing zu zeigen haben!

Wann näht Ihr eigentlich so?
So wie ich, wenn alles schläft?


---------------------
Schnitt: Carmenoberteil mit verlängerter Taillenpasse aus dem Buch "Näh dir dein Kleid"
Stoff: Jersey Karo Vichy Anker von alles-fuer-selbermacher (Stoffverbrauch 1m)







Kommentare:

  1. Ein süßes Shirt; perfekt für eine bayrische Brotzeit, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Sieht klasse aus trotz deiner kleinen "Problemchen" damit!
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt dein Shirt richtig gut - und für Elbe Gegend schauen so gar die Brezen richtig echt aus :-).
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
  4. Bauch einziehen mag ich auch nicht!
    Das Carmen-Shirt steht Dir sehr gut!!! Der Stoff gefällt mir! Na ja ist auch kein Wunder!

    Beste Grüße aus Bayern! :-)
    Christiane

    AntwortenLöschen
  5. Ein so schönes Shirt und ich bin sicher, bei dem nächsten Shirt machst Du alles richtig!
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
  6. Sieht toll aus. Passt super zur Brotzeit.
    Alles Liebe
    Claudia

    AntwortenLöschen

*freu, freu, freu*
Du lässt mir einen Kommentar da!! Super!!
:-)