Samstag, 30. April 2016

Glitzer fürs Mädel - Kokeshi

Schwarz ist ja nun gar nicht des raneMädels Farbe! 
;-)

Aber wenn es doch so schön glitzert?

Da sich der Frühling hier in Hamburg sonnentechnisch ja mal wieder ein Pause gönnt,
zeige ich Euch heute eine Bilderflut einer wärmeren Kleidungskombi...

Das Shirt LIV von HEDInaeht in meiner geliebten Basicvariante.. 
Also ohne Taschen und Kapuze, aber mit der Teilung, die ich Euch auch *hier* schon gezeigt habe.





Der Rock ist eine ganz simple Variante des Schnittmusters Hedy von Petit et Jolie. 
Ohne Kellerfalten, ohne Teilung hinten.
Eine ganz schnelle Variante, die den Po des hosenmeidenden raneMädels trotzdem warm hält.









Die Kleidung wird hier tatsächlich getragen.
Aber meist kombinieren wir jedes Einzelteil mit anderen Sachen. 
Denn so ist mir das selbst auch ein wenig zu düster! 
*lach*




Lasst Euch die Stimmung vom Wetter nicht vermiesen!

Liebe Grüße, habt einen tollen Tag!

-------------------------

Schnitte: Shirt LIV von HEDInaeht, Rock Hedy von Petit et Jolie
Stoff: Kokeshi schwarz/gold von alles-fuer-selbermacher



Donnerstag, 28. April 2016

Schlumpi und Schlafhosen kann man nie genug haben!

Und wenn sie dann auch noch so schick sind erst Recht!

Ganz ehrlich?! 
Ich bin erst jetzt auf die Idee gekommen, mir Schlafsachen selbst zu nähen..
Zumindest erst mal, was die Hosen angeht...

Und das auch nur, weil ich im letzten Jahr eine Sarihose genäht hatte, 
die eher nach Schlafi als nach Sari aussah!
*lach*
So hätte mich mein Mann nicht mal im Urlaub rumlaufen lassen! Hehe..

So kommt es nun, dass ich mir die ein oder andere Hose
jetzt gezielter nähe.

Neben Baumwolle hier, und Jersey dort, habe ich mir jetzt die erste Büx aus Sommersweat genäht.

Die wilden Ameisen von alles-fuer-selbermacher.

Perfekt für die kühleren Tage....


Jede Hose ist hier anders. 
Diese zB habe ich unten noch mit Bündchen versehen.




Und schon ein bisschen länger her.....

...ist eine weitere Hose aus dem schönen Jersey Kombistoff "Lotte Arrow" von NIKIKO (auch alles-fuer-selbermacher) entstanden.


Hier ist der Beinabschluss einfach nur gesäumt. 


Hach... 
Diese Art von Hosen gehen so flitze flutze schnell zu nähen...
Warum bin ich da nicht schon früher drauf gekommen?




Jetzt könnte es eigentlich noch an schnelle Shirts zum Schlafen gehen.
Nicht zu eng, nicht zu weit... 

Habt ihr da ein Tipp?
Mit Hosen bin ich, denke ich, erst mal ausgestattet!
;-)


Habt einen tollen Tag!
:-*


------------------
Schnitt: Sarihose aus der Handmadekultur 02/2015
Stoff: Ants von in weiß und Kombistoff Lotte Arrow bei alles-fuer-selbermacher
verlinkt: RUMS


Mittwoch, 27. April 2016

Sommerkleid schnell selbst gemacht

Guten Morgen Ihr Lieben!!!

Heute habe ich ein ziemlich schnelles und zackiges Sommerkleid für Euch!


Nach der Idee von Prülla im letzten Jahr, habe ich es Ihr bei diesem - förmlich nach Sommer schreienden - Stoff fast gleich getan.
Der Kombistoff Lotte Square von NIKIKO bei alles-fuer-selbermacher....

Prülla hat eine Anleitung zu einem Sommerkleid geschrieben.
Schaut mal *hier*!


Ich habe mir dafür das Shirt Nr. 1 von Leni PePunkt als Muster genommen.
Habe ebenfalls genau auf Achselhöhe plus die Zugabe nach oben meine obere Schnittlinie gesetzt, dann aber das Kleid weiter nach Schnittmuster figurbetont zugeschnitten.

Somit brauchte/habe ich auch nur das obere Gummi einsetzen (müssen).
Die Raffung vorn im Brustbereich hat sich bei mir dann von selbst ergeben. 



Ist jetzt klar, dass der Sommer losgehen könnte, oder? 
*lach*

Ihr Lieben!
Ich wünsche Euch eine wundervollen Tag!
Auch wenn er - so wie hier - wieder von Regen und Hagel durchzogen ist!

:-*


----------------------
Schnitt: abgewandeltes Shirt Nr. 1 von Leni pepunkt nach der Anleitung von Prülla
Stoff: Kombistoff Lotte Spuare von NIKIKO bei alles-fuer-selbermacher
verlinkt: AWS

Dienstag, 26. April 2016

Shirt Nizza - Raxn's Graziara

Guten Morgen Ihr Lieben!!!

Was war denn das für ein Wetter am Wochenende, was?
Am Sonntag kamen hier in Hamburg die dicksten Schneeflocken vom Himmel, die ich - gefühlt - je gesehen habe.

Wenn wir solche Flocken tatsächlich im Winter,
 über eine gewisse Dauer hätten...
Wow.. was würde da für eine Winterwunderwelt entstehen?

Am Wochenende galt es also: Jagd auf Regenpausen zu machen.

Bei einer konnte ich dann flux mein neues Shirt Nizza aus dem neuen Stoffdesign von Raxn ablichten, den es seit Sonntag Abend gibt:

Graziara...



Ganz ehrlich?
Dieses Stoffdesign hat es mir echt angetan.


 

Ich habe mir das Shirt NIZZA von Pech&Schwefel für die Farbe 
Cappucino ausgesucht.



Am Schnitt habe ich diesmal in der Taille 2 cm in der Länge zugegeben.
Ich bin ziemlich groß mit meinen 1,82m.
Die Länge steckt bei mir eher im Oberkörper und nicht in der Beinlänge.

So muss ich die meisten Shirts und Kleider in der Taille etwas verlängern.
!!Memo an mich selbst!!
*lach*


Das Shirt ist mit Belegen am Halsausschnitt gearbeitet und unten "nur" einfach gesäumt, was durch die Rundungen doch etwas knifflig ist.
Das gebe ich zu. 
;-)



Ich freue mich sehr über mein neues Shirt.
Je nach Kombi, für schick oder lässig!


Habt einen tollen Tag!!! 
:-*

alle Designbeispiele zu den neuen Stoffen findet Ihr auch im 
---------------------------------------

 Schnitt: NIZZA von Pech&Schwefel
Stoff: Graziara von alles-fuer-selbermacher

Samstag, 16. April 2016

Wishful ease meets Wasserfalltop Claire

Schon gute 10 1/2 Jahre ist es her, dass meine Cousine mich fragte, ob ich vielleicht das Amt der Patenschaft für ihre Tochter übernehmen würde. 

Sie wollte damit eine Art unsichtbares Band schaffen damit wir auch später immer noch - wenn unsere Eltern einmal nicht mehr sein sollten - eine Art "Verbindung" haben.
Vielleicht dann, auf Grund dieser "Verantwortung", immer wieder mal an einen Tisch kommen.

Ich fand den Gedanken sehr schön und habe das Amt sehr gerne angenommen. 

Ich bin die Jüngste von uns - in der Reihe unserer Generation - und war damit sozusagen wie die kleine Schwester, die den Großen immer hinterher dackelte... 
Nervte, weil sie mit dazu gehören wollte...

Umso toller war es jetzt natürlich, in diese "Verantwortung" gezogen worden zu sein und zu merken, dass man doch gern gesehen wird.
Ich habe schließlich sehr wohl mitbekommen, 
dass ich bestimmt so manches Mal eine Nervensäge war!!
;-)

Uns trennen halt einige Jahre.
Das ist in jungen Jahren manchmal schon 'ne Menge.

Jetzt hat meine Cousine ihr 3. Baby bekommen und ich darf erneut das Amt der Patenschaft übernehmen, was mich nochmal eine Runde stolzer sein lässt.

Ich hätte ehrlich gesagt nicht damit gerechnet...
Denn... war ich immer eine gute Patentante? Habe ich mich und kümmere ich mich genug?
Was macht denn eine gute Patentante aus?
Große Geschenke? Viele Unternehmungen? 

Zum Glück haben meine Cousine und ich da ziemlich die gleichen Ansichten.
Wir machen uns nichts aus materiellen Dingen, sondern sind froh dass wir uns haben und im Notfall zur Stelle sind, wenn es mal brennen sollte. 

 Mittlerweile weiß ich jetzt ja selbst, was es heißt ein Kind groß zu ziehen.
Erkenne die Wünsche und Bedürfnisse des kleinen Menschleins.

Kann heute selbst beobachten, wie das raneMädel IHRE Patentante anhimmelt, 
*Herzchen in den Augen hab*
wenn diese einmal die Woche (!) vorbei kommt, um mit ihr zu spielen.

Mein Patenkind hat mich auch angehimmelt.
Dessen war ich mir jedoch nicht bewusst, weil ich es da einfach noch nicht verstanden hatte.

Daher freue ich mich, noch einmal diese Chance, diese Bestätigung zu bekommen.
Noch einmal ein Stück mehr an diese wunderbare Familie gebunden zu sein...

Die nächsten beiden Wochen stehen also ganz im Zeichen der anstehenden Taufe.
Ich gebe zu, ich bin -trotz dass ich das ja nun schon kenne- auch ein bisschen aufgeregt, 
denn mir bedeutet das sehr viel. 

Warum schreibe ich das alles?
Diese Fotoserie ist auf Grund der kommenden Taufe entstanden...

Denn als ich das neue Stoff-Design "Wishful ease" von Sabrina von Brinarina in den Händen hielt, wusste ich ziemlich schnell, dass etwas für die Taufe entstehen würde.


Der zarte rosafarbene Ton...


...mit den dabei ganz zart glitzernden Pusteblumen...


...die man nur bei ganz genauer Betrachtung erblickt...



Perfekt!


Ich habe diesen Stoff mit dem Wasserfalltop "Claire" von Pattydoo vereint.


Ich hoffe Anfang Mai also auf warme Temperaturen, 
denn ich mag das Top sowohl unter dem Blazer...


als auch ohne...


An den Fotos erkennt man eindeutig, dass wir uns noch im April befinden.. 
*lach*
Die Fotos sind innerhalb von paar Minuten entstanden, mit knallender Sonne 
und/oder dicksten Wolken.
Der April, der April...



Mir gefällt mein neues Shirt sehr.
Und... es ist also auch mit dieser Art Jersey machbar. 
Das heißt, dieser Stoff ist für einen Wasserfallkragen nicht zu steif. 


Habt heute einen schönen Start in den Tag und damit ins Wochenende!
Liebe Grüße Christiane 

--------------------

Stoff: Wishful ease von Brinarina
Schnitt: Wasserfalltop Claire


Mittwoch, 13. April 2016

Unterwäsche zum Vernaschen...

Guten Morgen Ihr lieben Mittwochs-Mädels!

Heute wird es heiß...
"Kirschen-Naschen" kriegt eine ganz neue Bedeutung...
*lach*

Ich habe mir zum aller ersten Mal Unterwäsche selbst genäht!


Was soll ich sagen?
*jubel*
 Ich bin hell auf begeistert!

Verspielt, witzig und frech... 
Das wird mit Sicherheit nicht das letzte Mal sein!


Ich habe hier die Schnittmuster Frau Hennie und Frau Marla von Fritzi & Schnittreif verwendet.
Dabei habe ich meine Kaufgröße M (Pants) bzw. Gr. 38 (Shirt) genäht. 

Ich gestehe, ich habe bei der Pants nicht auf die Tabelle geschaut und einfach meine vermeintlich übliche Größe gewählt. Beim nächsten Mal werde ich entweder eine Nummer größer wählen oder aber -und das ist die wahrscheinlichere Variante- die Nahtzugabe etwas vergrößern. 
Gerade im Beinbereich.


Ich habe Variante 3 genäht. 
Heißt ein durchgehendes Vorderteil und ein durchgehendes Hinterteil.
Daher wirklich flux genäht.
Diese Pants ist hier ohne Gummi im Bund. Sprich, ich habe den Stoff für den Bund etwas eingekürzt und dementsprechend dann beim Annähen gedehnt.
Das Bein ist "nur" mit der Ovinaht versäubert und dann gesäumt.


Das Shirt habe ich in einem Stück zugeschnitten, also ohne die Teilungsnaht im Racerback-Rückteil.
Ich habe die Kanten um Hals und Arm auch einfach nur gesäumt.
Also kein Bündchenstreifen angebracht...





Fürs Unterhemd finde ich diese Variante total in Ordnung! 
Und einfach schnell genäht! 
Gefällt mir gut!

Zu bedenken ist aber, dass der Stoff an den Ausschnitten dann nicht so schön anliegt wie als wenn man Bündchen anbringen würde.


Und?
Habt Ihr es schon gewagt, Euch die "UntendrunterSache" selbst zu nähen?


Ich wünsche Euch einen tollen Start in den Tag!!
Lasst es Euch gut gehen!

--------------------

Schnitt: Frau Hennie und Frau Marla von Fritzi und Schnittreif
Stoff: Cherry Dots von alles-fuer-selbermacher