Donnerstag, 5. Oktober 2017

Kleid Dira - so lern(t)e ich meinen Körper kennen

Guten Morgen Ihr Lieben!!!!


Bei jeden Schnitt mehr den ich nähe, lerne ich meinen Körper näher und näher kennen. 
Zum Beispiel habe ich bereits festgestellt, dass meine Körperlänge von 1,82m nicht aus den etwa laaaangen Beinen kommt, nein ganz im Gegenteil, die sind fast "normal". 
Einheitsgröße sozusagen...

Bei mir steckt die Länge überwiegend im langen Oberkörper.
Sprich, meine Kleidung muss in den Oberteilen grundsätzlich in der Taille um gute
 2-3 cm verlängert werden.

Normalerweise..... ;-)

Jetzt bin ich wieder über einen "Punkt" an meinem Körper gestolpert, den es zu beachten gibt. 
Und zwar den Brustpunkt! 

Der ist nicht zu verachten, wenn es darum geht, dass ein Kleid genau unter der Brust eine sehr figurschmeichelnde Passe hat...

Schaut selbst, hier kommt der Schnitt "Dira" 
von Danie aka Prülla und Mira aka Mira Rostock (Mira - kleine Naht ganz groß)


Was also schon lange ein Lieblingsschnitt von Mira war, darf jetzt durch die Zusammenarbeit mit Danie in die große weite Welt hinaus - zu uns!!! 
Juchuuuu!!!!!


Ich zeige Euch als aller erstes meine 3. Version des Schnittes!

Das Kleid ist aus dem Jersey-Stoff "Jungle" der neuen Pattern Love Serie von Hamburger Liebe genäht (Albstoffe).

Ich finde, das Stoffdesign ist ein Farb-Knaller für den Herbst.
Aber ich denke, genauso auch tragbar mit Riemchenschuhen und nackten Beinen im Sommer...


Wie ich eben schon sagte, ist dieses Kleid im 3. Anlauf perfekt auf meinen Körper abgestimmt!

Das lag aber nicht daran, dass der Schnitt vorher noch nicht gut war, sondern daran, dass ich eine andere Körperpassform habe als die meisten. 

Schaut... hier haben wir den Test gemacht....

Zwei verschiedenen Körper im gleichen Shirt:


Zeigt:
Links "fehlt" was --> etwas Oberweite <-- und es sitzt auch nicht so richtig schick figurschmeichelnd 
--> Spitzenborte nicht direkt unter der Brust<--. 
Rechts nahezu perfekt. 

Warum?
Zum Einen habe ich weniger Oberweite und zum anderen ist mein Brustpunkt (Mitte der Brust) etwas Höher angesetzt.

Der Schnitt hat senkrecht verlaufende Brustabnäher, 
die zusammen mit der Passe eine tolle Passform abgeben. 

Was kann ich also für mich ändern?
Ich habe mir ganz einfach das Oberteil des Schnittmusters genommen, angehalten und festgestellt, dass der Abnäher gute 2 cm weiter nach oben Rücken kann. 

Also wurde das Oberteil um genau 2 cm eingekürzt!!!

Wie? Ganz einfach:
Linien einzeichnen und dann so knicken, dass sie aufeinander liegen. 
Schwupps ist das Oberteil um 2 cm eingekürzt. 
So natürlich auch beim Rückteil...



Ich freue mich nun also über mein neues Kleid und hoffe das ganz viele von Euch angesteckt werden mit dem Dira-Fieber! 

Wer die Vielfalt an Diras erleben möchte, kann im liebevoll zusammengestellten Video *klick* die unzählige Diras bestaunen... 
Und wer ein bisschen Bammel vorm Nähen hat --> wegen der Paspel zB <--, kann 
vorab schon mal in die Nähanleitung bei Prülla *klick* schauen. 
Das Kleid ist schnell und einfach genäht... 

Wirklich!!! 

Jetzt wünsche ich Euch einen schönen Tag und viel Spaß beim Stöbern!!!!

PS: Die erste Variante zeige ich Euch natürlich auch noch. 
Diese werde ich mir aber nochmal nähen! ;-) Schließlich ist das mein neues Oktoberfestoutfit, wenn der Norden mal feiern will!!! ;-P
Kleid Dira gibt es nämlich auch mit einem Dirndlausschnitt!!! Jaaaaa!!!!!



---------
Schnitt: Kleid Dira von Prülla (Ebook mit A4 und A0 Dateien) und Mira Rostock (Papierschnittmuster)
Stoff: Jersey Pattern Love "Jungle" von Albstoffe nach dem Design von Hamburger Liebe


Hier geht es auch auf die Seiten der vielen anderen Mitnäherinnen:





Pinterest