Montag, 29. Januar 2018

Schnelles Langarmshirt mit Kuschelkragen - Löwenalarm

Hallo Ihr Lieben!

Am Wochenende habe ich wieder etwas in Sachen Erziehung dazu gelernt.
Etwas, was jeden von uns ja EIGENTLICH bewusst und klar ist. 

Sagen wir es also so... ich habe das Wissen darum bestätigt bekommen.
*lach*

In unserem Hause ist ein kleiner Mensch mit eigenem Kopf.
Eigenen Gedanken.
Eigenen Wünschen. 

Vor etwa einem Jahr gab es innerhalb der Familie einen großen runden Geburtstag zu feiern. 
Wir haben von der Familie aus, natürlich auch etwas vorgetragen. 

Begleitet wurde der Vortrag unter anderem durch zwei Klavierstücke.
Gespielt von meinem Neffen. 

Mein kleines Herzensmädchen stand also bewundernd da 
und wollte von nun an, ebenfalls Klavier spielen lernen. 
Wie Ihr großer Cousin. Ist klar... 
*schwärm*


Nur einen Monat später gab es von einem Verein einen 'Tag der offenen Tür'.
Es wurden insbesondere Kinder angesprochen viele, viele Instrumente hautnah zu erleben. 
Anzufassen.
Auszuprobieren.


Leider war an dem Tag keiner da, der uns das Klavier wirklich näher bringen konnte. 
Somit probierte das Herzensmädchen unter anderem die Gitarre, die Geige, die Klarinette, die Querflöte und das CELLO aus!


Weil nun der Herzensmann in seinem Wunsch "endlich ein Klavier haben" vom Töchterchen unterstütz wurde, zog auf unseren Flur eins ein. 

Dass dadurch meine Notfall-Fotowand wich, wurde mir erst später bewusst, als es schon stand. 
Ahhhhh..... Bei schlechtem Wetter schließlich immer gut, eine zu haben, oder?!...

Alle Augenblick waren nun helle Klaviertöne zu hören.
Der eine gekonnt.
Die andere gewollt.

"Bruder Jakob" ist das einzige Lied was ich spielen und weitergeben kann. 
Ein Finger-Klimper-System... versteht sich...
Sie findet es toll und begnügt sich zur Zeit des einen Liedes. 


Mit Schulbeginn der ersten Klasse, waren wir in abwartender Haltung, 
was die nachmittäglichen Veranstaltungen betrifft. 


So schob und schob sich der Start "ich lerne Klarvier spielen".


Am vergangenen Wochenende wiederholte sich die Veranstaltung der Musikinsel. 
Neues Jahr, neuer Versuch!!

Aber.... 
Und jetzt kommt der Part mit dem "eigenen Kopf"!


"Mama!!! Da ist wieder das...... schau!!!!"

Das CELLO?!

"Jaaaaa!!!!! Mama, ich möchte Cello lernen!!"

Aber.... und Klavier?!

"Nein, Cello!"
Klare Position, klarer Gedanke, klarer Wunsch.

Demnächst hören wir also den kleinen Herzensmenschen auf einem weiteren Instrument im 
raneHaus zupfen und streichen...  

Möge Ihr Wunsch und ihre Vorstellung davon in Erfüllung gehen.


Passender Weise zeige ich Euch mit dem Erlebten, heute das 


Fotografiert vor dem Klavier, das "meine" Fotowand nun ziert. 
*lach*

Irgendwie war es einfach nur passend. 
Der starke Löwe/die starke Löwin...
 Triumphierend vor dem Klavier...

Ich habe hier fast die Länge der Kleidvariante zugeschnitten. 
Eigentlich hatte ich nämlich noch ein kleines Bündchen unten vorgesehen gehabt... 
Etwas kleiner im Umfang, damit es etwas ballonig wird.

Letztendlich wurde das Shirt einfach gesäumt und ein Gummi eingezogen. 
So wird es dankrichtig ballonig... 
;-)

Für nur mit Strumpfhose ist es jetzt etwas zu kurz. 
Ich würde es also beim nächsten Mal für "nur als Kleid tragen", etwas länger zuschneiden. 

Mit Thermoleggings, Jeggings oder auch Jeans ist es völlig in Ordnung!

Und schwupps hat man für einen Schnitt noch wieder eine Variante mehr! 

Ich wünsche Euch einen schönen Abend!
:-*





Pinterest